Mit Bosch fährt auch die Umwelt gut

Abgasnormen und -grenzwerte werden immer strenger. Die Entwicklung der Emissionswerte zeigt deutlich: Um Abgase effizient reduzieren zu können, sind Lambdasonden längst unverzichtbar geworden. Bei vielen neueren Fahrzeugen werden sogar mindestens zwei Lambdasonden eingesetzt, wobei die Lambdasonden sich gegenseitig überwachen und die Funktion des Katalysators kontrollieren. Nur so sind weitere Abgasreduzierungen möglich.

Lambdasonden sorgen für ein optimales Luft-Kraftstoff -Gemisch. Darauf basierend reduziert der 3-Wege-Katalysator die Abgasbestandteile, wie Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxide und Stickoxide, um bis zu 99%. Selbst strengste Abgasgrenzwerte können so eingehalten werden.

Einen weiteren wichtigen Beitrag zu umweltfreundlicheren Motoren leistete Bosch mit der Entwicklung der planaren Lambdasonden: Sie erreichen ihre Betriebstemperatur heute in weniger als fünf Sekunden und garantieren so bereits in der emissions-intensiven Kaltstartphase höchste Regelgüte. Nie zuvor gab es eine wirksamere Methode zur Abgasreinigung.

Zum Seitenanfang

Impressum

© Robert Bosch GmbH