Prüfung und Fehlersuche

Bosch-Lambdasonden zeichnen sich durch ihre zuverlässige Funktion und ihre lange Lebensdauer aus. Aber als Verschleißteile müssen sie regelmäßig überprüft und bei Bedarf ersetzt werden.
Wir empfehlen eine Überprüfung alle 30 000 km.

Defekte Lambdasonden können
viele Ursachen haben:

  • Elektrische Fehler
  • Mechanische Schäden
  • Vergiftung / Verunreinigung
  • Thermische Überlastung
  • Alterung

Drei Schritte zur Diagnose der Lambdasonde:

  • Fehlerspeicher auslesen und Ist-Werte prüfen
  • Signalbilder überprüfen (gemäß ESI[tronic])
  • Leitungen und Steckverbindungen auf sicheren Kontakt untersuchen
Regelmäßiges Prüfen schützt vor teuren Folgeschäden

Was viele Autofahrer nicht wissen: Lambdasonden sind Verschleißteile! Die regelmäßige Überprüfung und ein eventueller Austausch der Lambdasonde sind wichtig; zögern Sie nicht, auch Ihre Kunden hierüber zu informieren. Denn nur einwandfreie Lambdasonden ...

  • ... sparen bis zu 15 % Kraftstoffkosten
  • ... ermöglichen das Einhalten strengster Abgaswerte
  • ... beugen teuren Katalysatorschäden vor
Downloads
Zum Seitenanfang

Impressum

© Robert Bosch GmbH